Geldherrin Video

Gnadenlose Geldherrinnen nehmen ihre Geldsklaven aus!

Alle Artikel, die mit "Sexy" markiert sind

Erbärmlich ist das einzige Wort, das dich beschreibt, denn du bist so süchtig nach den Erniedrigungen deiner Goddess. Dafür zahlst du jeden Tribut, den sie von dir verlangt. Sie hält dir die geilen High Heels vor die Nase und zeigt sich sehr sexy, was dich hörig und gierig macht. Als zahlende Marionette willst du immer bei deiner Goddess sein und ihr dienen. Eine Wichsanweisung ist der einzige Weg für dich überhaupt Sex zu bekommen, aber auch dafür wirst du eine Wichssteuer zahlen.


Aus dieser Falle kommt der Loser nicht mehr heraus, allerdings will er das auch nicht, denn er ist seiner Goddess hörig und hat sich mittlerweile hoch verschuldet. Lady Betty ist sehr sexy und der Loser ist froh, dass ihn eine so wundervolle Göttin beachtet. Er ist ein menschlicher Geldautomat mit einem defekt, deshalb ist er zur Keuschheit verdammt. Seine Schulden bei der Goddess wird der Geldsklave nie mehr los. Er bleibt für immer der persönliche Sklave von Lady Betty.


Also du kleines Zahlschwein, es zuckt doch schon in deinen Händen und du willst unbedingt deinen Tribut leisten. Es gibt für dich ohnehin kein Entkommen, denn deine Goddess sieht wieder sehr sexy aus und ihre Stimme geht dir tief unter die Haut. Bei deiner Erziehung als Zahlfotze hast du gelernt, wo dein Platz ist. Jederzeit kann die Goddess dir wieder einen Brainfuck verpassen, damit du deine Schulden bei deiner Geldherrin endlich in den Griff bekommst. Aufmerksamkeit bekommst du nur gegen Cash.


Dein einzige Bestimmung im Leben ist es, Princess Cindy glücklich zu machen. Lecken und zahlen, etwas anderes existiert in deiner Welt nicht. Los, Princess Cindy will den gesamten Inhalt deines Portmonees. Raus damit, mach schon! Dein komplettes Geld gehört ihr und nur ihre Zufriedenheit ist dir wichtig. Und da sie neben Geld auch saubere Schuhe glücklich machen, wirst du jetzt sofort ihre Heels sauber lecken. Merkst du,was für ein erbärmlicher Loser du bist?


Looser Sklave gesucht, der einer sexy Mistress das Leben finanziert. Die Herrin hat keine Lust einen Finger krumm zu machen und jeden Tag arbeiten zu gehen, wenn es doch Idioten wie dich gibt, die ihr das Geld vor die Füße legen. Du bist einzig und alleine nur dazu da, um der Herrin ein sorgenfreies Leben zu spendieren. Jeden Tag wirst du ab sofort für deine neue Herrin aufopfern um ihr am Ende des Monats genügend Geld überreichen zu dürfen.


Ja, schau mich an. Jeder Quadratzentimeter meines jungen, festen Körpers will gefickt werden. Du willst mich mit Deinem Sperma übergießen, mich von oben bis unten damit vollsauen. Mir ins Gesicht und die langen, blonden Haare spritzen. Meine knackigen Arschbacken auseinander reißen und mich anal nehmen. Du willst auf meinen frechen Titten kommen. Du willst mir Deinen steifen Schwanz ins Maul stopfen und mich um mehr betteln hören. Aber all das wird heute nicht passieren. Denn heute verkneifst Du Dir die Wichserei mal und siehst mir solange zu, bis Deine Eier platzen und sich Dein harter Ständer blau verfärbt.


Du kannst mir nicht widerstehen. Meine üppigen Kurven, die Kontur meines Körpers, die festen, großen Brüste, mein sinnlicher Mund, meine verführerische Stimme - alles an mir lässt Dich wie Wachs in meinen Händen schmelzen. Ich, ich will nur Dein Geld. Und zwar viel Geld. Mehr als Du hast. Ich bin eben Luxus gewohnt. Damit Du mir den auch bieten kannst, musst Du wohl oder übel für mich anschaffen gehen. Aber keine Sorge: nachdem Du zwei, drei Mal fremde Schwänze gelutscht und Deinen Arsch für mich hingehalten hast, ist es gar nicht mehr so schlimm.


Da kommt mein dummes Paypig doch schon wieder nur mit ein paar läppisches Scheinen an. Dabei habe ich ihm schon Hundert Mal gesagt, dass er sich das Kleingeld sonstwo hinstecken kann. Wer bei mir mit einem Betrag unter 500,- Euro auftaucht, ist es nicht wert, dieselbe Luft zu atmen wie ich. Ich muss ihn also etwas züchtigen - und dann schicke ich ihn nochmal los, damit er mir mehr Cash bringt. Aber wer mir zu Füßen kniet und meine High Heels bewundern darf, sagt zu allem Ja und Amen.


Leider ist mein Sklave wegen Krankheit verhindert. Was für ein Jammer. Er ist eigentlich fürs Putzen und für die Hausarbeit zuständig. Tja, dann bleibt das wohl jetzt an Dir hängen. Anfangen wirst Du mit meinem Badezimmer. Vor allem das Klo ist ganz schön versifft. Hat ja schon seit Tagen keiner mehr mit seiner Zunge sauber geleckt. Also: ab auf die Knie und rein mit dem Kopf in die Schüssel. Alles muss blitzen und blinken, wenn ich das nächste Mal pissen gehe. Du willst doch, dass ich zufrieden bin.


Du verprasst Dein Weihnachtsgeld regelmäßig für Scheiß. Entweder versäufst Du es mit Deinen Kumpels oder, noch weitaus schlimmer, kaufst etwas für Deine Frau und Deine Kinder davon. Damit ist jetzt aber Schluss. Du weißt doch genau, wo Dein extra Geld am besten aufgehoben ist: bei mir. Bei Deiner unvergleichlichen Göttin. Oder kann Dir Deine Frau das bieten, was ich zu bieten habe? Kann sie nicht! Schau doch nur! Sieh mich an! Hör mir zu! Ich bin die, die Du hegen und pflegen willst und musst.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive