Geldherrin Video

Gnadenlose Geldherrinnen nehmen ihre Geldsklaven aus!

Alle Artikel, die mit "Sklave" markiert sind

Kannst du wieder mal nicht schlafen und schlägst dir die ganze Nacht um die Ohren du Fotze? Ich weiß ganz genau, dass du wieder die ganze Zeit davon träumst, so richtig übel und hart von mir abgemolken zu werden. Was soll ich sagen? Du hast Glück! Manchmal werden heimliche Träume wahr. Sogar von solch Loserschwänzen wie du einer bist. Und als wenn das noch nicht genug ist, hast du heute sogar noch das große Los gezogen und darfst mich in meinem Negligee anbeten.


Du bist Pleite? Du hast kein Geld? Die Geldbörse ist leer? Für dich sind 20 Euro viel Geld? Oh man, dann bist du nichts weiter als ein Kleingeldsklave für mich. Aber auch für dich habe ich genau das Richtige. Dieses Video hier! Das kleine bischen Geld was du hier sehen wirst, verdiene ich in 10 Minuten und das, ohne auch nur irgendwas zu machen. Was für dich horrende Summen sind, bedeutet mir rein gar nichts. Es ist völlig unbedeutend. Das Einzige was du darfst, was ich dir erlaube, ist, meinen knackigen, geilen Arsch anzubeten und dabei zusehen, wie ich dein lächerliches, zusammengekratzes Geld mit Füßen trete. Also verpiss dich du armseeliger Tastenwichser!


Bereit ein neues Level zu erreichen? Ich weiß doch, allein der Gedanke daran lässt deinen kleinen Stummelschwanz schon wieder wie wild zucken und ins Höschen rotzen, hab ich nicht Recht? Wir werden dein komplettes Leben trastisch einschränken, denn ab heute werde ich dir das Geld, welches du zum Leben hast in einer Form von Taschengeld einteilen. Und gerade, wenn du es geschafft hast, so eben damit über die Runden zu kommen, werde ich es von mal zu mal kürzen!


Da bist du ja wieder, mein kleines willenloses Sklavenobjekt. Ist es wieder soweit, dass du mir nicht mehr widerstehen kannst? Der Gedanke gefällt mir mehr als gut. Ein neuer Besuch bei mir und wieder wirst du genau das tun, was ich dir auferlege. Zufällig habe ich mich heute in ganz besondere Klamotten gehüllt, damit dein Wille noch einfacher zu brechen ist. Ich werde dich heute nicht nur zu einem menschlichen Geldautomaten, sondern zugleich zu meinem Lieblingsmöbelstück abrichten. Und zudem selbstverständlich noch das tun, was ich am aller liebsten mag: nämlich mir all dein Geld anvertrauen. Los geht's, auf das der letzte Rest deines mickrigen Sklavengehirns auch noch verbraucht wird.


Werde zu einer demütigen Nutte, die den Anweisungen von Lady Andrea befolgt. Von nun an präsentierst du deinen Arsch den willigen Männern. Lady Andrea leitet dich in die Rolle einer männlichen Hure, die für wenig Geld sämtliche Löcher gefüllt bekommt. Mit der Zeit führt sie dich in das Leben als Abficknutte ein und sorgt als deine Herrin dafür, dass du immer brav die Wünsche der Kunden befriedigst. Das große Geld wirst du dabei nicht verdienen, denn dein Hintern wird bereits ab fünf Euro ausgenutzt.


Ehrlich, Du musst Dich echt nicht wundern, wenn ich Dich nur noch auslachen kann. Was bist Du doch für ein erbärmlicher Loser. Du kriechst vor mir auf dem Boden rum und bettelst darum, meine Schuhe sauber lecken zu dürfen. Dir geht einer ab, wenn ich Dir meine verschwitzten Socken ins Gesicht reibe und Dir einen Fuß ins Maul stopfe. Meine Fresse, bist Du kaputt. Aber irgendwie finde ich es auch ziemlich geil, wenn ich Dich als meinen persönlichen Sklaven halten kann. Also komm: fangen wir mal an, Dich ordentlich zu erniedrigen.


Du willst mein willenloser Sklave sein? Dann musst Du mir das erst einmal beweisen. Als Anfang musst Du mir erst einmal das Klo schön sauber lecken - mit der ganzen Zunge natürlich. Ich habe es extra eine Woche nicht geputzt, da ist also ziemlich was weg zu schlecken. Siehst Du meine eingetrocknete Pisse auf dem Rand? Weg damit, und zwar richtig! Du darfst mein Klosklave sein, Du Loser. Und dann sehen wir mal weiter.


Heute ist für meinen Geldsklaven mal wieder Zahltag. Das drückt er mir auf offener Straße in die Hand und will dafür zwei Dinge: dass ich ihm ordentlich ein paar Ohrfeige und Tritte in die Eier verpassen, und dass er mir die Füße küssen darf. Das kann der Loser haben. Da ich aber keine Zeit habe, kriegt er seine Lektion auf offener Straße. Und damit er weiß, wer hier das Sagen hat, schneide ich ihm noch die Krawatte ab. Ich entmanne ihn in aller Öffentlichkeit total. Was für ein Loser!


Ich weiß, dass Du mein Sklave sein willst. Sonst würdest Du mir ja nicht zusehen wollen. Du verzehrst Dich nach mir, Du bettelst darum, dass ich Dich schlecht behandel. Nun gut, ich will Dir eine Chance geben, Du nichtsnutziger Wicht. Komm und diene mir. Aber wenn Du Dir nur einen Fehler erlaubst, wenn ich nur ein Widerwort höre, dann kannst Du Dich verdammt warm anziehen. Meine Bestrafung wird grausam sein. und entkommen kannst Du mir jetzt nicht mehr, denn jetzt bist Du mein und mir vollkommen ausgeliefert. Und bezahlen wirst Du mich dafür auch!


Nachdem du dachtest, du hättest jederzeit die Kontrolle über dich, reizt es dich zu erfahren wie es ist, das Gegenteil zu erfahren.. auch DU kannst ganz schnell auf deine Knie fallen, wenn deine Herrin es will. Du weißt nicht, wie das gehen soll? Hier hast du die Gelegenheit es zu erleben. Aber sei dir sicher, dass du das willst! Denn ab dann gehörst du deiner Herrin - und nur ihr. Du wirst ihren Worten Folge leisten und deine Gedanken werden von ihr gesät! Willkommen in deiner neuen Welt!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive